stroemeundspuren-teaser_screenshot

Ausstellung „Ströme und Spuren“

en / de

Der urbane Raum ist geprägt von Bewegungen. Wie diese visualisiert werden können, zeigte Ende letzten Jahres die Ausstellung „Ströme und Spuren“ in Berlin. Präsentiert wurden spannende Forschungsprojekte, die im Urban Complexity Lab der FH Potsdam entwickelt wurden.

Die Projekte widmen sich dem städtischen Raum auf verschiedenen Gebieten, wie zum Beispiel Mobilität, Kultur, Social Media und Literatur. In Bezug auf Mobilität sind die drei folgenden Arbeiten besonders hervorzuheben.

 

Shifted Maps

shiftedmaps

shiftedmaps

Shifted Maps visualisiert persönliche Bewegungsdaten in Form von Netzwerkstrukturen. Kreisförmige Kartenelemente zeigen, wie oft und wie lange man sich an bestimmten Orten aufgehalten hat. Zudem gibt es drei unterschiedliche Darstellungsformen, die auf Streckenlänge, Reisezeit oder Reisehäufigkeit beruhen.

Wer sein Fortbewegungsprofil mit der App „Moves“ erfasst, kann diese Daten einfach mit Shifted Maps verknüpfen und sich dann seine individuellen Bewegungsmuster anschauen. Unbedingt ausprobieren! Auf der Projekt-Website steht eine Demoversion zur Verfügung.

cf. city flows

Bewegungsmuster geliehener Fahrräder in Berlin (Bild: http://streamsandtraces.com/)

Bewegungsmuster geliehener Fahrräder in Berlin (Bild: http://streamsandtraces.com/)

Das Projekt cf. city flows zeigt die Bewegungsmuster von geliehenen Fahrrädern in den drei Städten New York, Berlin und London. Zum einen werden dabei verschiedene Dynamiken innerhalb einer Stadt für unterschiedliche Orte und Strecken deutlich. Zum anderen können die Städte miteinander verglichen und somit Gemeinsamkeiten und Gegensätze entdeckt werden.

Während der Ausstellung zeigten drei nebeneinander an der Wand installierte Bildschirme jeweils eine Stadt (siehe Foto oben in der Einleitung). Durch ein davor aufgestelltes Touch-Display konnten verschiedene Werte eingestellt und hervorgehoben werden.

Eine Projektdokumentation wird demnächst online gehen.

Novel City Maps

Novel City Maps (Bild: http://streamsandtraces.com/)

Novel City Maps (Bild: http://streamsandtraces.com/)

Novel City Maps beschäftigt sich mit Bewegungen und Orten aus Berlin-Romanen. Das Interface ermöglicht einem, sich verschiedene Verknüpfungen von Orten anzeigen zu lassen. Zu den einzelnen Orten kann dann außerdem sogar der entsprechende Textabschnitt abgerufen werden. Ob parallel zum Lesen des jeweiligen Buches oder unabhängig davon, mit diesem Projekt lässt sich Literatur auf einer interessanten weiteren Ebene erfahren.

Fazit

„Ströme und Spuren“ war rundum gelungen und zeigte urbane Mobilität aus neuen, teilweise erstaunlichen Perspektiven. Erwähnenswert ist auch das tolle Design der Ausstellungsmaterialien, das sich einheitlich durch die Räumlichkeiten, die Pressematerialien und die Website zog.

Informationsmaterial zur Ausstellung

Informationsmaterial zur Ausstellung

Weitere Informationen zu den Projekten und deren Beteiligten findet man auf der Webseite der Ausstellung.

Facebooktwittermail

 

en / de

THE exhibition “Streams and Traces”

Urban space is shaped by movement. At the end of last year the exhibition “Streams and Traces” in Berlin showed how this movement can be visualized. The show presented exciting research projects developed at the Urban Complexity Lab at the vocational college FH Potsdam. The projects were dedicated to a variety of fields of city space, such as mobility, culture, social media, and literature.

The three following pieces on mobility especially deserve to be highlighted.

shifted maps

shifted maps

shifted maps

Shifted Maps visualizes personal movement data as network structures. Circles of various sizes on a map show how often and how long a given individual spent at different locations. In addition, there are three ways to depict the movements: based on the length of journeys, the time they took, or their frequency.

If you have the app Moves generate your travel profile, these data can be connected with Shifted Maps and you’ll be able to see your individual movement pattern. Try it out! The project’s website has a demo version available for testing.

CITY FLOWS

Movement patterns of rented bicycles in Berlin (image: http://streamsandtraces.com/)

Movement patterns of rented bicycles in Berlin (image: http://streamsandtraces.com/)

The project cf. city flows shows the movement patterns of rented bicycles in three different cities: New York, Berlin, and London. First of all, this makes clear that different dynamics are at play in different places and on various routes within one city. And secondly, one can compare the cities with each other, discovering contrasts and commonalities.

During the exhibition, three screens were installed next to one another on a wall, each with a different city (see the photo above). A touch display positioned in front of the screens offered the possibility to change the settings, such that the maps would emphasize one or another of the different offered data. A documentary report about the project will be online soon.

NOVEL CITY MAPS

Novel City Maps (Bild: http://streamsandtraces.com/)

Novel City Maps (Bild: http://streamsandtraces.com/)

Novel City Maps is about graphing the character movements and locations of novels that take place in Berlin. The interface allows one to look at a variety of correlations. And the corresponding selection of text can be called up for each individual place in the city. Whether as an accompaniment to reading any given book or independent of one’s belletristic activities, this project allows its users to add an interesting level to Berlin literature.

CONCLUSION

“Streams and Traces” was an altogether successful exhibition, showing urban mobility from new, and in some cases astonishing, perspectives. The exhibition’s great design, which was consistent throughout from the spaces and press materials to the website, is also worth mentioning.

Information on the exhibition

Information on the exhibition

Further info on the projects and their participants can be found on the exhibition’s website.

Facebooktwittermail